Veranstaltungen

  • Start
  • Veranstaltungen
  • Ausstellung (bis 20.1.23): Chinesische Neujahrsdrucke – Sammlung Elisabeth Kurz
Ausstellung (bis 20.1.23): Chinesische Neujahrsdrucke – Sammlung Elisabeth Kurz
27 Nov

Ausstellung (bis 20.1.23): Chinesische Neujahrsdrucke – Sammlung Elisabeth Kurz


Ausstellung
Chinesische Neujahrsdrucke – Sammlung Elisabeth Kurz

27. November 2022 bis 20. Januar 2023
Ort: China Netzwerk Baden-Württemberg e.V. / Geschäftsstelle Baden
Südring 3, 77704 Oberkirch


                                            Besuch der Ausstellung (kostenfrei):
                                    nach Voranmeldung unter
info@china-bw.net
                                        Gruppenführungen ab 10 Personen möglich

Vernissage:      26. November 2022, 12:00 - 15:00 Uhr (begrenzte Teilnehmerzahl)
Finissage:         21. Januar 2023, 12:00 - 15:00 Uhr (begrenzte Teilnehmerzahl)
auch hierfür bitte anmelden: info@china-bw.net


Die Sammlung Elisabeth Kurz umfasst über 300 volkstümliche Holzdrucke, die chinesische Wertvorstellungen wiedergeben. In Oberkirch sind rund 30 Neujahrsdrucke zu sehen.


Foto3


Der chinesische Neujahrsdruck gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist nicht nur in der Volksrepublik, sondern im gesamten chinesischen Kulturraum – Taiwan, Singapur, Malaysia, den Chinatowns im Westen – verbreitet. Die im Neujahrsdruck beschworene  Welt gibt farbenfrohen Eindruck in eine gesellschaftlich, religiöse, staatliche Ordnung, die Jahrtausende alt und jederzeit erneuerungsfähig, vital und kreativ bleibt und von dem unverwüstlichem Optimismus zeugt, dessen Kehrseite bisweilen auch Bedenkenlosigkeit ist, der aber insgesamt Chinas Stärke bedingt und für uns bisweilen verzagte Europäer durchaus beherzigenswerte Elemente bereit hält. Die Exponate zeigen zum Beispiel, was die Bevölkerung sich unter Glück vorstellt, wie sie das Miteinander von Alt und Jung, von Familie und Staat, von Regierung und Volk, von Armut und Reichtum gestaltet sehen will und welche Zukunft sie anstrebt. 


Foto2                    Foto4


Wie heute über China sprechen?
Der gesamte Westen sieht heute seine Wirtschafts-, Gesellschafts- und Staatsordnung in Frage gestellt. Die Vorgaben der chinesischen Regierung zielen auf eine umwälzende Neuordnung nach chinesischem Modell. Ist in einer solchen Situation die Beschäftigung mit Neujahrsdrucken überhaupt angebracht? Elisabeth Kurz hält nichts von der derzeit praktizierten Cancel-Taktik. Denn dabei übersehe man den verbindenden Wert kulturellen Schaffens und die systemübergreifende Botschaft großer Kunst, die Wogen glätten und in Krise und Sturm Orientierung bieten kann. "Es ist sinnvoller, sich auf die Werte und das Potenzial einer großen Kultur zu besinnen", meint Elisabeth Kurz.

Foto 1

Über Elisabeth Kurz
Jahrgang 1945. Studium der Romanistik und Germanistik in Freiburg, Genf und Zürich; Gymnasiallehrerin in Weil am Rhein und Lörrach; DAAD-Lektorin an der Universität Dijon (Frankreich) sowie an der Fremdsprachuniversität Kanton (China);  Studium der Sinologie in Zürich und Beijing; Lehrtätigkeit an der Fremdsprachenhochschule Beijing und an der Universität Ningbo (China); Mit-Verfasserin des Lehrplanes für Chinesisch  an Gymnasien in Baden-Württemberg; heute: Interkulturelles Training und Sprachunterricht in Unternehmen in Baden-Württemberg und in der nordwestlichen Schweiz.

E Kurz Berabeitet

Elisabeth Kurz sammelt seit rund 40 Jahren Yixing-Teekannen und Neujahrsbilder. 2018/19 stellte das Zeit-Areal in Lahr (Baden-Württemberg) Exponate in der Ausstellung „Geister- Geld- und Kindersegen – Chinesische Wertvorstellungen in volkstümlichen Holzdrucken“ aus. (https://artfuturum.com/sammlungen/elisabeth-kurz/). Vom 7. November 2021 bis zum 27. März 2022 wurden in Nordhausen (Thüringen) rund 170 Exponate dieser Ausstellung gezeigt. (https://artfuturum.com/sammlungen/elisabeth-kurz/)

Der Begleitband zu den Ausstellungen in Lahr und Thüringen kann in Oberkirch erworben werden: 23,00 Euro
"Geister, Geld und Kindersegen – Chinesische Wertvorstellungen in volkstümlichen Holzdrucken", Sammlung Elisabeth Kurz, 2. Auflage, Lahr 2022, ISBN 978-3-00-070631-8, Herausgeber Melontico Digital Ventures GmbH, 157 Seiten


                                               Buch1