Veranstaltungen

  • Start
  • Veranstaltungen
  • Geopolitik und Konnektivität: Chinas strategische Beziehungen mit der Nordatlantischen Region
Geopolitik und Konnektivität: Chinas strategische Beziehungen mit der Nordatlantischen Region
23 Jun

Geopolitik und Konnektivität: Chinas strategische Beziehungen mit der Nordatlantischen Region


Reihe "Chinas Moderne Begreifen" (13)
Geopolitik und Konnektivität: Chinas strategische Beziehungen mit der Nordatlantischen Region
23. Juni 2022; 18:30-20:00 Uhr (MEZ)
Online
Veranstalter: Friedrich-Naumann-Stiftung (Landesbürto NRW)

Thematik: Zwischen China und der transatlantischen Region zeichnet sich ein Zielkonflikt zwischen Sicherheit und Handel ab. Widersprüchliche politische Dynamiken sind das Resultat: China, die USA und Europa bleiben zwar unverändert zentrale wirtschaftliche Partner, ideologisch und machtpolitisch sieht man sich aber immer stärker als Wettbewerber oder sogar Gegner.

Wie reagieren China und der Westen auf diese Entwicklung? Welche Tendenzen zeichnen sich bei der Neuordnung der europäischen Sicherheits- und Außenwirtschaftspolitik ab? Besteht zwischen den USA und anderen NATO-Partnern Einigkeit hinsichtlich der neuen China-Strategie? Streben die amerikanische und die chinesische Regierung tatsächlich an, sich gegenseitig ökonomisch zu entkoppeln - und ist das überhaupt möglich?

Referenten:

Dr. Nadine Godehardt (Forschungsgruppe Asien, Stiftung Wissenschaft und Politik), Prof. Dr. Michael Staack (Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr); Moderation: Michael Krons (Jounalist, Phoenix/ZDF)

 

Online-Anmeldung